Saisonabschluss 2019/2020: Fünf Gewinner und zahlreiche innovative Technologien

Die erste Saison 2019/2020 des Deutschen Startup-Pokals wurde am 10.9.20 mit der dritten digitalen Finalveranstaltung abgeschlossen. Trotz Corona konnten fünf innovative Tech-Startups als Gewinner gekürt werden.

Nachdem die Bewerbungsphase im September 2019 geöffnet wurde, qualifizierten sich jeweils 10-12 Startups für die drei Halbfinals bei der ING, der BLG Logistics und der Lufthansa, die zwischen Januar und März 2020 als Präsensveranstaltungen stattfanden. Aus den Events gingen fünf bzw. sechs Finalisten in den Kategorien IT Security, Logistik und Organizational Intelligence hervor.

Aufgrund der Corona-Krise wurden die Finalveranstaltungen, die ursprünglich als große Präsenz-Festveranstaltungen geplant waren, digitalisiert. Die digitalen Finalveranstaltungen via Webex-Konferenz wurden am 2.9.20 in der Kategorie Logistik, am 8.9.20 in der Kategorie IT Security und am 10.9.20 in der Kategorie Organizational Intelligence durchgeführt.

Die Gewinner der jeweiligen Events wählte das digital anwesende Publikum via Live-Voting. Während sich beim Security-Pokal ein Startup als Gewinner durchsetzte, gab es sowohl beim Logistik-Finale als auch in der Kategorie Organizational Intelligence einen Gleichstand und jeweils zwei Startups wurden als Gewinner gekürt.

Die Sieger in den Kategorien:

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich bei der Experten-Jury der Finalveranstaltungen des Deutschen Startup-Pokals bedanken! Durch ihre intelligenten Fragen an die Top-3-Startups konnten die Besonderheiten und Stärken der Startups herausgearbeitet und so die Entscheidung, welches Startup den Sieg am meisten verdient, erleichtert werden.

Logistik-Jury:

  • Christian Reining, Senior Projektmanager Innovationen & Digitalisierungsprojekte, BLG Logistics
  • Tobias Liebelt, Head of Global Supply Chain Management, Benteler Trading International
  • Dr. Thorsten Sickenberger, Senior Manager, d-fine

Security-Jury:

  • Oliver Bendig, Vorstandsvorsitzender, Matrix42
  • Frank Fischer, Head of Information Security, Deutsche Bahn
  • Frank Schlottke, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter, Apsec

Organizational Intelligence-Jury:

  • Jörg Liebe, Senior Director Digital Innovations Hub Airlines & Airline Products, Lufthansa Group
  • Jörg Bassen, Vorstand und Senior Partner, 4C GROUP AG
  • Britta Hilt, Managing Director and Co-Founder, IS Predict
  • Dr. Michael Reinhardt, Information Technology – Incubation, Data & Automation, Siemens Healthcare

Der Deutscher Startup-Pokal wurde vom gemeinnützigen Verein GFFT e.V. ins Leben gerufen, um die Innovationskraft des Standorts Deutschland zu stärken und junge Unternehmen dabei zu unterstützen sich am Markt zu etablieren. Ganz besonders freut uns daher, dass wir in der Saison 19/20 nicht nur viele innovative Tech-Startups vorstellen konnten, sondern auch Kooperationen zwischen unterschiedlichen Startups angeregt und Kontakte zu Anwenderunternehmen generiert haben – sowohl für Startups, die es in die Finalrunden oder die Top-3 geschafft haben, als auch Startups, die bereits vorher ausgeschieden sind.

Ausblick: Ab der kommenden Saison 20/21 werden beim Startup-Pokal fünf Pokalkategorien angeboten. Zusätzlich hinzugekommen sind Pokale in den Bereichen FinTech und Industrie 4.0.

Die Anmeldung für die nächste Saison ist bereits geöffnet und Startups können sich mit einer kurzen Unternehmensbeschreibung vorstellen. Mehr zum Wettbewerb und den Teilnahmemodalitäten hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *