GFFT und Bayerischer Bankenverband initiieren FinTech-Pokal

Die Weiterentwicklung innovativer Technologien bietet für Finanzunternehmen die Chance, Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten und Kundenbedürfnissen besser gerecht zu werden. Fintech Startups entwickeln neue Lösungen, basierend auf Technologien wie KI, Big Data, RPA (Robotic Process Automation) oder Blockchain. Diese werden von Finanzinstituten übernommen und in die eigenen Geschäftsprozesse integriert oder bieten komplett neue Angebote und Herangehensweisen für Finanzgeschäfte an.

Die GFFT und der Bayerische Bankenverband richten ab der kommenden Saison 20/21 den Deutschen Startup-Pokal FinTech aus. Das Finale wird am 28.1.2021 bei der Hypovereinsbank in München stattfinden. Zuvor werden in digitalen Vorentscheiden die besten FinTech Startups identifiziert, die ihre Business Cases vor einer Jury aus Experten präsentieren. Im Finale wird das Publikum die Startups mittels der eigens für den Deutschen Startup-Pokal entwickelten Voting App bewerten und so das beste FinTech Startup wählen.

Mit dem FinTech Pokal präsentiert die GFFT nun die vierte Pokalkategorie des Wettbewerbs Deutscher Startup-Pokal. In der vorherigen Saison 19/20 wurden bereits die besten Startups in den Kategorien IT Security, Logistik und Organizational Intelligence gesucht. Diese jeweiligen Gewinner werden in den digitalen Finals Anfang September 2020 bestimmt.

Weitere Informationen für Startups und Interessenten erhalten Sie telefonisch (06101 95498-25) oder per Email.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *